Gewinnspiele_auf_Facebook
Marketing

Darum helfen dir Gewinnspiele auf Facebook (einfache Tipps zum Nachmachen)

Warum wir Gewinnspiele lieben

Gewinnspiele auf Facebook und Co. sind beliebt wie eh und je: bei Teilnehmern wie Unternehmen gleichermaßen. Vermutlich hast du auch schon beim ein oder anderen Gewinnspiel mitgemacht. Vielleicht sogar gewonnen. Vielleicht auch nie wieder etwas davon gehört. Ich selbst gehöre zu den Menschen, die lieber etwas verlosen, als an Gewinnspielen teilzunehmen. Einfach weil es mir die größere Freude macht, „Gewinne“ zu verteilen.

Die anhaltende Freude an diesem Themen ist zwei Blicke wert. Worum geht es dabei eigentlich? Und wie kannst du Gewinnspiele auf Facebook selbst für dich und dein Busienss nutzen?

Fangen wir bei den Teilnehmern an, also denen, die etwas gewinnen wollen und können.

Gewinnspiele lösen Emotionen aus und genau darum funktionieren sie überhaupt. Je nach Typ und eigenen Werten kann das bspw. folgendes sein:

  • Der innige Wunsch, (endlich mal etwas) zu gewinnen.
  • Die Begehrlichkeit nach dem Gewinn selbst.
    (Was insbesondere bei Gewinnen, die nicht käuflich zu erwerben sind, hoch spannend sein kann. Verlose doch mal ein Business-Lunch mit dir!)
  • Freude beim Warten auf die Auslosung.
  • Stolz, die richtige Antwort gekannt zu haben.

Anders als viele andere „Aufgaben“ im Leben, geben uns Gewinnspiele die Chance, der „Einzige“ oder „Auserwählte“ zu sein, ohne dafür über Gebühr aktiv werden zu müssen. Nun ja, der Seele wird es obendrein schmeicheln, wenn wir etwas gewinnen.

Aber welche Voraussetzungen braucht es, damit jemand an unserem Gewinnspiel auf Facebook oder anderen Plattformen teilnimmt?

Hier wirken Alltagspsychologie und Laien-Statistik

Hast du dich schon mal gefragt, warum du selbst bei einem Gewinnspiel mitmachst? Oder warum nicht? Diese Entscheidung fällen wir in aller Regel sehr, sehr schnell und denken nur selten bewusst darüber nach.

Damit ist schon klar: die Entscheidung folgt einem Muster und läuft teilweise unbewusst ab. Außerdem basiert sie auf einer Art Wahrscheinlichkeitsrechnung. Die zwei zentralen Fragen, die wir in Bruchteilen von Sekunden für uns beantworten, sind recht simpel:

„Was gibt es zu gewinnen?“

„Wie stehen die Chancen zu gewinnen?“

Logisch, diese statistische Berechnung der Gewinnwahrscheinlichkeit ist alles andere als wissenschaftlich. Sie hat aber gegenüber echter Statistik den unschlagbaren Vorteil, sofort zu einem Ergebnis zu kommen.

Das Ergebnis dieser Laien-Statistik ist nicht unbedingt rational, aber darum geht es offenbar auch nicht. Die statistische Wahrscheinlichkeit auf einen 6er im deutschen Lotto liegt bei knapp 1 zu 14 Millionen. Die Tatsache, dass dennoch Lotto gespielt wird, liegt vermutlich eher daran, dass die Chancen auf einen „3er“ ungleich besser stehen und das emotionale Gefühl von „ich habe gewonnen“ ebenfalls befriedigen.

Die Chance auf 3 Richtige liegt bei 1 zu (rund) 57. Klingt doch machbar, oder?

Wir lernen: Nur Gewinnspiele mit einem für uns interessanten Gewinn UND einer „plausiblen“ Gewinnchance sind spannend. Und da jeder von uns diesen Punkt anders beurteilt, nehmen wir eben an verschiedenen Gewinnspielen teil.

Und selbst Menschen wie ich, die fast nie an Gewinnspielen teilnehmen, überkommt es manachmal doch: wenn der Gewinn höchst attraktiv ist und ich mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit gewinnen kann.

Wie Gewinnspiele dein Business unterstützen

Gewinnspiele machen natürlich nicht nur den Teilnehmern Spaß. Ganz im Gegenteil, es macht tatsächlich auch irre Spaß, sie zu veranstalten. Nicht zuletzt weil es dir direkt das Gefühl zurückspiegelt, was die Teilnehmer selbst empfinden. Du kannst die Spannung, Vorfreude und den Spaß förmlich aus den Kommentaren herauslesen. Probiere es unbedingt mal aus!

Nebenbei – oder hauptsächlich (?) – kann dir ein Gewinnspiel noch viel mehr bringen:

  • organische Reichweite – da es die Teilnehmer weitererzählen.
  • direktes Feedback – was interessiert deine potentiellen Kunden überhaupt?
  • engere Kundenbindung – wer mit dir interagiert, erinnert sich an dich.
  • Interaktion mit potentiellen Kunden – eine großartige Chance, dich ins Gespräch zu bringen.
  • ggf. Kundendaten – insofern du sie erheben willst.
    (Achtung: dieser Weg ist rechtlich sehr eng abgesteckt und nicht über dein Gewinnspiel an der Chronik möglich)

Wie Gewinnspiele auf Facebook funktionieren

Besonderer Beliebtheit erfreuen sich Gewinnspiele auf Facebook. Nicht zuletzt, da wir uns als Nutzer dort in einer Art „Kaffeetrinklaune“ befinden und tendenziell offen für Spiel und Spaß sind.

Für dich als Seitenbetreiber sind sie ebenfalls unheimlich wertvoll. Sie beleben die Interaktion deiner eigenen Facebook-Seite und sorgen für eine höhere organische Reichweite als viele andere Beitragsarten. Nebenbei stehen die Chancen gut, neue Fans zu gewinnen und auch die Reichweite der folgenden Posts positiv zu beeinflussen.

Was kann man nun tun, um Gewinnspiele auch gewinn-bringend einzusetzen?

Kleine Vorarbeit: AGB von Facebook beachten

Prinzipiell lassen die AGB (Punkt „Promotions) von Facebook Gewinnspiele in Form von Apps und als Eintrag auf der Timeline zu.

Praktisch bietet sich die Timeline der Facebook-Seite immer dann an, wenn es um Interaktion geht und auch eine direkte Rückmeldung, die sich zwischen den Zeilen der Kommentare befindet wertvoll ist.

Für kleinere Seiten empfehle ich grundsätzlich die Timeline. Es wird also ein ganz normaler Post geschrieben, dessen Inhalt das Gewinnspiel selbst ist. Dieser Post kann für die Dauer des Gewinnspiels „oben fixiert“ werden und erscheint damit für maximal 7 Tage ganz oben auf der Timeline.

Hier ein Beispiel des „Donnerstags-Rätsels“ von Tausche Taschen

Beispiel Gewinnspiel auf Facebook

Beispiel Gewinnspiel auf Facebook

Ganz wichtig sind folgende Punkte:

  • Das Gewinnspiel MUSS über die Timeline der Seite laufen (niemals über die persönliche Chronik!)
  • NIE die (direkte) Aufforderung zum Teilen oder markieren von Freunden zum Teil des Gewinnspiels machen

Der Inhalt

Bleiben wir hier bei einem Gewinnspiel, dass ausschließlich über die Timeline läuft. Der Post muss alle relevanten Fakten beinhalten:

1. Was gibt es zu gewinnen?

Hier sind deiner Kreativität keine Grenzen gesetzt. Und der Gewinn muss nicht zwangsweise etwas mit deinem Angebot zu tun haben. Wichtig ist aus meiner Sicht eher ein inhaltlicher Bezug zu deinem Business oder dir als Person.

  • Wenn du aus Berlin bist, verlose gerne den kleinen Porzellan-Bären, der seit Jahren dein Bücherregal ziert und ein neues Zuhause sucht.
  • Wenn du gerade einen spannenden Roman gelesen hast, kannst du auch das verschenken / verlosen.
  • Und wenn es in deinem nächsten Workshop einen Platz zu gewinnen gibt, ist das natürlich genauso attraktiv und legitim.

Vielleicht machst du es dir auch zur Angewohnheit, jeden Monat etwas ganz Besonderes zu verlosen? Etwas, was dir persönlich wichtig ist und bei denen Fans und Kunden ein Funkeln in die Augen zaubert.

Ich selbst habe mir folgendes vorgenommen: ich verlose 2016 jeden Monat 1 Buch, das ich zuvor gelesen habe. Wenn ich also weiß, ob es sich lohnt zu lesen und meine „Learnings“ für mich mitgenommen habe. Meine größte Herausforderung wird dabei sein, diese Bücher vorher in Papierform zu kaufen 😉

2. Wie wird der Gewinner ermittelt vorgenommen?

Denkbar sind Verlosungen oder Wettbewerbe. Hier gibt es durchaus verschiedene Möglichkeiten der Gewinner-Ermittlung. (beachte auch die oben genannten NoGos!).

  • der erste, der die richtige Antwort postet.
  • unter allen, die einen Kommantar abgeben.
  • unter allen, die den Beitrag mit „gefällt mir“ markieren.
  • unter allen, die entweder kommentiert oder geliked haben.

3. Bis wann läuft das Gewinnspiel?

Nenne unbedingt ein konkretes Datum nebst Uhrzeit. Alternativ kann das Gewinnspiel enden, wenn ein Teilnehmer die richtige Lösung gefunden hat. Aber Achtung: die Findung einer guten Frage ist hier durchaus anspruchvoll. Was nützt dir ein Gewinnspiel, dass nach 2 Minuten beendet wurde, da jemand die Lösung gegoogelt hat?

Je kleiner der Gewinn, desto kürzer halte ich übrigens die Laufzeit. Die Logik ist sehr einfach: wenn es einen kleinen Gewinn gibt, ist die Freude, gewonnen zu haben der eigentliche Spaß.

Die Gewinner-Ermittlung

An Ende steht natürlich die Frage, den oder die Gewinnerin zu ermitteln und ihm/ihr den Gewinn zukommen zu lassen.
Auch hier sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt. Ich habe in den letzten Monate viele Gewinnspiele kleiner Seiten gesehen, in den der Gewinner manuell aus einem Lostopf gezogen wurde. Das ganze wurde per Bild oder Video begleitet und war eine krönende Variante des Abschlusses.

Hier ein sehr schönes Beispiel von Little Travel Society:

Gewinnspiel auf Facebook Auslosung

Gewinnspiel auf Facebook Auslosung

Ich gebe zu, mir selbst fehlt dazu Muße. Vielleicht auch die Zeit. In jedem Fall bediene ich mich zur Gewinnermittlung grundsätzlich der Technik und lasse ein Tool unpartisch den Gewinn ermitteln.

Für mich funktioniert die Glücksfee von Fanpage Karma für die Auslosung für Timeline-Gewinnspiele fabelhaft. Dazu einfach die URL des betreffenden Posts hier eingeben und auf „Gewinner ermitteln“ klicken:

Gewinnspiel auf Facebook Auswertung Tool

Gewinnspiel auf Facebook Auswertung Tool: Fanpage Karma

(Hinweis: Die URL deines Gewinnspiel-Posts bekommst du, indem du auf das Datum der Veröffentlichung deines Posts klickst.)

Den ermittelten Gewinner einfach als Antwort auf deinen Gewinn-Spiel-Post direkt ansprechen mit der Bitte, sich per Mail oder privater Nachricht zu melden, damit er auch unverzüglich in den Genuss seines Gewinnes kommt.

Gar nicht so schwer, oder?

Selbst wenn du nur Kleinigkeiten verschenken möchtest, kannst du das auf diese Art und Weise tun. Mir selbst war im Dezember spontan danach:

Gewinnspiel_Facebook

Auch wenn nicht „Gewinnspiel“ drin steht und keine echten Teilnahmebedingungen existierten, hatte dieser Post genau die selbe Wirkung, wie ich sie mir von einem Gewinnspiel verspreche :-)

Probiere es einfach mal aus und lass dich überraschen!